AUSBILDUNG

 
Musikschulen, Musikgymnasium, Konservatorium, Hochschule

(LMS = Landesmusikschule / MS = Musikschule)

 

Musikschulen in Nordtirol

Website des Tiroler Musikschulwerkes: www.tmsw.at

LMS Brixental
LMS Imst
LMS Jenbach-Achental
LMS Kitzbühel und Umgebung
LMS Kramsach
LMS Kufstein und Umgebung
LMS Landeck
LMS Mittleres Oberinntal
LMS Ötztal
LMS Pitztal
LMS Reutte
LMS Schwaz
LMS Söllandl
LMS St. Johann in Tirol
LMS Stubaital
LMS Telfs
LMS Untere Schranne
LMS Wipptal
LMS Wörgl
LMS Zillertal
LMS Zirl

MS Hall
MS Innsbruck
MS Wattens

 

Musikschulen in Osttirol

LMS Lienzer Talboden
LMS Matrei - Iseltal
LMS Sillian - Pustertal

 

Musikschulen in Südtirol

Website der Südtiroler Musikschulen: www.musikschule.it

MS Brixen
MS Bruneck
MS Gröden
MS Klausen
MS Meran/Passeier
MS Oberer Vinschgau
MS Ritten/Sarntal
MS Sterzing
MS Überetsch
MS Unterer Vinschgau

 


Musikschulen in Nordtirol
Landesmusikschule Brixental
Marktgasse 9, 6361 Hopfgarten
Tel.: 05335 / 50066, brixental@lms.tsn.at
LMS Brixental
Zither: Wolfgang Schipflinger
Bild
 
Landesmusikschule Imst
Karl-von-Lutterotti-Str.6, 6460 Imst
Tel.: 05412 / 65 111, imst@lms.tsn.at
LMS Imst
Zither: Helga Hochstöger
Bild
 
Landesmusikschule Jenbach-Achental
Südtiroler Platz 2, 6200 Jenbach
Tel.: 05244 / 66418, jenbach@lms.tsn.at
LMS Jenbach-Achental
Zither: Klaus Hochschwarzer
Bild
 
Landesmusikschule Kitzbühel und Umgebung
Traunsteinerweg 15, 6370 Kitzbühel
Tel.: 05356 / 64456, kitzbuehel@lms.tsn.at
LMS Kitzbühel und Umgebung
Zither: Stefan Brandstätter und Barbara Nöckler
Bild Bild
 
Landesmusikschule Kramsach
Achenrain 40, 6233 Kramsach
Tel.: 05337 / 63873, kramsach@lms.tsn.at
LMS Kramsach
Zither: Wolfgang Schipflinger
Bild
 
Landesmusikschule Kufstein und Umgebung
Krankenhausgasse 16, 6330 Kufstein
Tel.: 05372 602175, kufstein@lms.tsn.at
LMS Kufstein und Umgebung
Zither: Wolfgang Schipflinger
Bild
 
Landesmusikschule Landeck
Maisengasse 15, 6500 Landeck
Tel.: 05442 / 66154, landeck@lms.tsn.at
LMS Landeck
Zither: Helga Hochstöger
Bild
 
Landesmusikschule Mittleres Oberinntal
Kirchplatz 7, 6423 Mötz
Tel.: 05263 / 51914, m.oberinntal@lms.tsn.at
LMS Mittleres Oberinntal
Zither: Monika Prantl
Bild
 
Landesmusikschule Ötztal
Oberlängenfeld 25, 6444 Längenfeld
Tel.: 05253 / 6222, oetztal@lms.tsn.at
LMS Ötztal
Zither: Michael Gapp
Bild
 
Landsmusikschule Pitztal
Georg-Matthäus-Vischer-Platz 37, 6473 Wenns
Tel.: 05414 / 86957, pitztal@lms.tsn.at
LMS Pitztal
Zither: Michael Gapp
Bild
 
Landsmusikschule Reutte
Untermarkt 33, 6600 Reutte
Tel.: 05672 / 71400, reutte@lms.tsn.at
LMS Reutte
Zither: Magdalena Pedarnig
Bild
 
Landsmusikschule Schwaz
Lahnbachgasse 2, 6130 Schwaz
Tel.: 05242 / 65038, schwaz@lms.tsn.at
LMS Schwaz
Zither: Klaus Hochschwarzer
Bild
 
Landsmusikschule Söllandl
Dorf 5, 6306 Söll
Tel.: 05333 / 6321, soellandl@lms.tsn.at
LMS Söllandl
Zither: Martin Mallaun
Bild
 
Landesmusikschule St. Johann in Tirol
Bahnhofstr. 3, 6380 St. Johann in Tirol
Tel.: 05352 / 67799-852, st.johann@lms.tsn.at
LMS St. Johann in Tirol
Zither: Martin Mallaun
Bild
 
Landesmusikschule Stubaital
Bahnstraße 6, 6166 Fulpmes
Tel.: 05225 / 65216, stubaital@lms.tsn.at
LMS Stubaital
Zither: Eduard Giuliani
Bild
 
Landesmusikschule Telfs
Obermarkt 43, 6410 Telfs
Tel.: 05262 / 62199, musikschule@interregional.at
LMS Telfs
Zither: Michael Gapp
Bild
 
Landesmusikschule Untere Schranne
Wildbichlerstr. 45, 6341 Ebbs
Tel.: 05373 / 43292, u.schranne@lms.tsn.at
LMS Untere Schranne
Zither: Johanna Zass
 
Landesmusikschule Wipptal
Nößlacherstr. 7, 6150 Steinach am Brenner
Tel.: 05272 / 2353, wipptal@lms.tsn.at
LMS Wipptal
Zither: Theresa Wopfner
Bild
 
Landesmusikschule Wörgl
Brixentaler Str. 1, 6300 Wörgl
Tel.: 05332 / 7826 141, woergl@lms.tsn.at
LMS Wörgl
Zither: Fabian Steindl
Bild
 
Landesmusikschule Zillertal
Schwimmbadweg 2, 6280 Zell am Ziller
Tel.: 05282 / 3581, zillertal@lms.tsn.at
LMS Zillertal
Zither: Roland Steger
 
Landesmusikschule Zirl
Marktplatz 5, 6170 Zirl
Tel.: 05238 / 54017, zirl@lms.tsn.at
LMS Zirl
Zither: Monika Prantl
Bild
 
Städtische Musikschule Hall
Unterer Stadtplatz 16, 6060 Hall in Tirol
Tel: 05223 / 52143, musikschule.hall@tirol.com
MS Hall
Zither: Johanna Buchegger
Bild
 
Musikschule der Stadt Innsbruck
Innrain 5, 6020 Innsbruck
Tel.: 0512 / 585425, musikschule@magibk.at
MS Innsbruck
Zither: Manfred Mingler
Tel.: 0512 / 585425 / 313
Bild
 
Musikschule der Marktgemeinde Wattens
Volderer Weg 22a, 6112 Wattens
Tel: 05224 53680, info@musikschule-wattens.at
MS Wattens
Zither: Maria Gärtner und Eduard Giuliani
Bild Bild

 

Musikschulen in Osttirol
 
Landsmusikschule Lienzer Talboden
Messinggasse 24, 9900 Lienz
Tel.: 04852 / 62864, lienz@lms.tsn.at
LMS Lienzer Talboden
Zither: Isabella Moser
Bild
 
Landesmusikschule Matrei - Iseltal
Tauerntalstr. 8, 9971 Matrei in Osttirol
Tel.: 04875 / 5490, matrei.i.o@lms.tsn.at
LMS Matrei - Iseltal
Zither: Leonie Staller
Bild
 
Landesmusikschule Sillian - Pustertal
Landesmusikschule 30, 9920 Sillian
Tel.: 04842 / 5311, sillian@lms.tsn.at
LMS Sillian - Pustertal
Zither: Isabella Moser
Bild

 

Musikschulen in Südtirol
 
Musikschule Brixen
Albuingasse 2, I - 39042 Brixen
Tel.: 0039 / 0472 / 832222
MS Brixen
Zither: Margit Nagler-Ploner
Bild
 
Musikschule Bruneck
Paul-von-Sternbach-Straße 3, Ragenhaus, I – 39031 Bruneck
Tel.: 0039 / 0474 / 411298
MS Bruneck
Zither: Reinhilde Gamper
Bild
 
Musikschule Gröden
Plaza S. Durich 9, I – 39046 St. Ulrich
Tel.: 0039 / 0471 / 796858
MS Gröden
Zither: Mara Vieider
Bild
 
Musikschule Klausen/Seis
Seebegg 38, I - 39043 Klausen
Tel.: 0039 / 0472 / 846066
MS Klausen
Zither: Reinhilde Gamper
Bild
 
Musikschule Meran/Passeier
Priamiweg 2, I - 39012 Meran
Tel.: 0039 / 0473 / 442525
MS Meran/Passeier
Zither: Melanie Pichler
Bild
 
Musikschule Oberer Vinschgau
Kreuzgasse 4 B, I - 39026 Prad am Stilfserjoch
Tel.: 0039 / 0473 / 616408
MS Oberer Vinschgau
Zither: Gernot Niederfriniger
Bild
 
Musikschule Ritten/Sarntal
Am Bahnhof 2, I - 39054 Klobenstein
Tel.: 0039 / 0471 / 356137
MS Ritten/Sarntal
Zither: Melanie Pichler
Bild
 
Musikschule Sterzing
Deutschhaus, I - 39049 Sterzing
Tel.: 0039 / 0472 / 760266
MS Sterzing
Zither: Pepi Leitner
Bild
 
Musikschule Überetsch
Albertus-Magnus-Platz 1, I - 39057 Eppan
Tel.: 0039 / 0471 / 664098
MS Überetsch
Zither: Barbara Grimm
 
Musikschule Unterer Vinschgau
St. Zenostraße 20, I - 39025 Naturns
Tel.: 0039 / 0473 / 660083
MS Unterer Vinschgau
Zither: Andrea Leiter-Pircher


Das Innsbrucker Musikgymnasium

Bild Musikgymnasium

Seit Anfang der 80er-Jahre haben junge Musiker die Möglichkeit, diesen Schulzweig zu besuchen. Das Musikgymnasium ist eigentlich ein Gymnasium im Gymnasium, weil es in das Bundesoberstufengymnasium (BORG) Fallmerayerstraße integriert ist. Die fünfjährige Schulausbildung endet mit der Matura; vier Jahre Hauptschule bzw. die Unterstufe eines
anderen Gymnasiums mit entsprechend gutem Zeugnis ist eine der Voraussetzungen, das überzeugende Können am Instrument und eine - nicht zu unterschätzende - Aufnahmeprüfung in Musiktheorie die andere. Jedes Jahr gibt es ein ziemliches "Gerangel", um in diese eine (!) Musikklasse aufgenommen zu werden. Die Mühen werden belohnt, man bekommt Instrumentalunterricht am Konservatorium, sitzt mit lauter Gleichgesinnten in einer Klasse, hat Zeit zum Musizieren, genießt ein vielfältiges musikalisches Angebot am Gymnasium (Chor, Orchester, Bigband, Ensembles...), viel Musikunterricht und darf sogar Musik-Schularbeiten (!) schreiben - alles in allem eine ideale Vorbereitung für ein späteres Musikstudium; aber auch wenn man nach der Matura andere Wege einschlägt, wird man die musische Bildung »brauchen« können und später nicht bereuen.

Mit der Zither waren bisher im Musikgymnasium: Eduard Giuliani und Markus Jäger aus Innsbruck, Reinhilde Gamper aus Latzfons/Südtirol, Wolfgang Schipflinger aus Kirchberg/Tirol, Andreas Erber aus St.Johann/Tirol, Angelika Klingler aus Breitenbach/nahe Wörgl und Priska Wahrstätter aus Hopfgarten/nahe Wörgl und Theresa Wopfner aus Thaur. Elisabeth Kirchmair aus Brixlegg ist derzeit die einzige Zitherspielerin im Musikgymnasium.

Ein elitärer Klub also, die »Zither-MusikBORGler«, zu dem sich hoffentlich in Zukunft noch ein paar Leute gesellen werden.

Anmeldung bis Mitte Jänner
Aufnahmeprüfung: Ende Jänner

BORG Innsbruck - Musikgymnasium
Fallmerayerstr. 7, 6020 Innsbruck
Tel.: 0512 / 581322, info@musikgymnasium.com
http://www.musikgymnasium.com


Tiroler Landeskonservatorium

Bild Konservatorium weitere Innsbruck-Impressionen

Zitherstudium am KONS Innsbruck

Peter Suitner – ein Glücksfall für die Zither

Die Zitherausbildung am Innsbrucker Konservatorium (jetzt Tiroler Landeskonservatorium) hat eine lange Tradition. Aus der Ära Peter Suitner sind seit den 1970er Jahren zahlreiche Lehrer hervorgegangen, die die zitheristische Entwicklung in Österreich maßgeblich mitbestimmt haben. Zu Peter Suitners Verdiensten zählt auch der Einzug der Zither beim österreichischen Jugendwettbewerb »Jugend musiziert« (jetzt »Prima la musica«), er hat die Zither nicht nur in der pädagogischen, sondern auch in der Konzertfach-Ausbildung verankert und in seine Zeit der aktiven Lehrtätigkeit fällt die Gründung des Innsbrucker Musikgymnasiums, das auch Zitherspielenden offensteht und dessen Schüler Instrumentalunterricht am Konservatorium erhalten.

 

Kooperation mit der Universität Mozarteum Salzburg – Vorteile und Probleme (2005)

Die Musiklehrerausbildung (IGP 1 = Instrumental- und Gesangspädagogik) in Innsbruck wird seit dem Jahr 2005 in Kooperation mit der Universität Mozarteum Salzburg durchgeführt, die in Innsbruck schon lange eine Schulmusik-Abteilung eingerichtet hat. Der Instrumentalunterricht bleibt am »Kons«, der theoretische und pädagogische Teil wird am »Moz« absolviert.

Allgemein gesehen ergeben sich für die Studierenden folgende Vorteile:

Europaweite Anerkennung der Mozarteums-(Abschluss)Zeugnisse.

Unproblematischer Wechsel an andere Universitäten/Konservatorien
(bisher war das mit großen Schwierigkeiten, vor allem was die Anerkennung der Theoriefächer betrifft, verbunden).

Bakkalaureatsabschluss (Bachelor).
Möglichkeit, an einer anderen Universität (z.B. in Salzburg) weiterzustudieren (= IGP 2, endet mit dem Master).

Die Zukunft des Zither-IGPs war allerdings einige Jahre noch unklar. Innsbrucker und Salzburger Modell waren leider im Hinblick auf die Zither gravierend unterschiedlich. Es schaute vorerst so aus, dass das Salzburger Modell (gesplittetes Hauptfach, also zwei Volksmusikinstrumente verpflichtend, mit jeweils nur einer Wochenstunde Unterricht) in Innsbruck übernommen werden musste (2005).

 

Studium neu – Aufwertung aller Volksmusikinstrumente (2009)

Nach langer und aufwändiger Überzeugungsarbeit ist es nunmehr gelungen, für alle sogenannten Volksmusikinstrumente (Diatonische Harmonika, Hackbrett, Tiroler Volksharfe, Zither) eine Änderung dieser Situation herbeizuführen, nicht zuletzt deshalb, weil sich herausgestellt hat, dass alle Beteiligten, also die Lehrenden und Studierenden dieser Fächer in Innsbruck und in Salzburg, mit den Rahmenbedingungen unzufrieden waren. Nun ist es aktuell so, dass ab dem Schuljahr 2009/2010 ein Vollstudium (lautend: IGP Volksmusikinstrument) in allen obigen Fächern möglich ist. Volksmusik ist ein wichtiger Bestandteil des Studiums, alle anderen Stilbereiche und Epochen (Alte Musik, Klassik/Romantik, Neue Musik, Jazz/Popularmusik) stehen jedoch genauso in vollem Umfang auf dem Lehrplan. Man muss sich also nun als angehender Student für ein Hauptfach entscheiden, eine Aufnahmeprüfung in diesem Hauptfach (und in Klavier und Theorie) absolvieren und spätestens ab dem dritten Semester einen Schwerpunkt belegen (ein beliebiges zweites Instrument - Vorkenntnisse vonnöten! - z.B. Klavier, Gitarre, Klarinette, Hackbrett, Schlagzeug… oder ein Fach wie z.B. Elementare Musikpädagogik, Blasmusikleitung oder Jazz/Popularmusik u.a.).

 

In Innsbruck - mit der Zither mögliche Studienrichtungen - Übersicht

Berufs- oder »Voll«-Studien:

Instrumentalpädagogik 1 IGP 1   Kooperation-Studium Landeskonservatorium / Mozarteum; Ausbildung zum Instrumentalpädagogen, also zum Musikschul-Zitherlehrer; Voraussetzungen: sehr gutes Zitherspiel, elementares Klavierspiel, pädagogische Eignung; musiktheoretische Kenntnisse; achtsemestrig; Bachelorstudium. Zither kann als Hauptfach oder Zweitfach belegt werden.

Konzertfach   Tiroler Landeskonservatorium; künstlerische Studienrichtung Zither, Voraussetzungen: sehr gutes Zitherspiel und musiktheoretische Kenntnisse; achtsemestrig, ohne Klavier; endet mit der Konzert-Diplomprüfung.

Schulmusik A1    Ausbildung zum Gymnasiallehrer, nur kombiniert mit zweitem Lehramtstudium bzw. kombiniert mit A2 möglich, Voraussetzungen: gutes Zitherspiel, gutes Klavierspiel, Gesang, musiktheoretische Kenntnisse, pädagogische Eignung; achsemestriges Bachelorstudium + viersemestriges Masterstudium (NEU! Seit 2014).

Instrumentalmusikerziehung A2    instrumentale Vertiefung, kombiniert mit bzw. nach A1-Studium, befähigt außerdem zum Unterricht an Musikschulen (wie IGP1-Studium), Voraussetzungen: sehr gutes Zitherspiel, zweites Instrument, pädagogische Eignung. Zither kann als 1. oder 2. Hauptfach belegt werden (NEU! Seit 2014).

weiters gibt es folgende Studienmöglichkeiten am Tiroler Landeskonservatorium:

Vorbereitungsstudium   für Jungstudenten, also hochbegabte Kinder/Jugendliche; oder als Überbrückungs- bzw. Vorbereitungsjahr für ein Berufstudium.

Musikgymnasium  Oberstufe, fünfjährig, Matura, Instrumentalunterricht am Konservatorium.

Lehrgang Volksmusik   sechssemestriger Lehrgang, evt. neben Berufstätigkeit möglich; Voraussetzungen: Zitherspiel und Vorspiel auf beliebigem zweiten Volksmusikinstrument.

Lehrgang Jazz & improvisierte Musik   sechssemestriger Lehrgang, evtl. neben Berufstätigkeit möglich.

Außerordentliches Studium   nur bei freien Studienplätzen möglich; ausschließlich Instrumentalunterricht; keine Theoriefächer integriert und vorgeschrieben; kein Abschluss möglich.

 

Nähere Infos zu den Studien

IGP 1   Anmeldefrist Mitte April, Aufnahmeprüfung Anfang Juli; nach oben hin keine Altersbegrenzung, Mindestalter 17 Jahre; ohne Matura möglich.

Konzertfach   Anmeldefrist Ende Mai, Aufnahmeprüfung Ende Juni; Mindestalter 15, Höchstalter 26 Jahre; ohne Matura möglich.

A1 / A2   Anmeldefrist Mitte Mai, Aufnahmeprüfung Anfang Juli; Matura Voraussetzung.

Vorbereitung + Lehrgänge   Anmeldefrist Ende Mai, Aufnahmeprüfung Ende Juni; Lehrgänge ohne Altersbegrenzung.

Kosten   IGP 1- A1 und A2 - Studien sind - weil Universitätsstudien - kostenfrei. Bei allen anderen Studiengängen ist Schulgeld zu bezahlen, weil das Tiroler Landeskonservatorium eine Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht ist.

Aufnahmeprüfungs-Bestimmungen_KONS (PDF-Datei)

 

Kontakt / Anmeldung

harald.oberlechner@psalteria.at
isolde.jordan@web.de
Tiroler Landeskonservatorium
Paul-Hofhaimer-Gasse 7, A-6020 Innsbruck
Tel.: 0512 / 508 / 6853, klara.liener@tirol.gv.at
www.konstirol.at

Universität Mozarteum
Abteilung für Musikpädagogik Innsbruck
Innrain 15, A-6020 Innsbruck
Tel.: 0512 / 560319 3130, angelika.eckerieder@moz.ac.at
www.moz.ac.at
www.moz.ac.at/muspaed-innsbruck

 


Zither-Pädagogen am »Kons«

Bild

Die Nachfolger von Peter Suitner (siehe »Im Portrait«) sind seit ca. 1990 Isolde Jordan und Harald Oberlechner. Der Vorgänger von Peter Suitner wiederum war Peter Hornof, der erste Zitherlehrer am damaligen Konservatorium der Stadt Innsbruck. Peter Hornof ist auch für seinen wichtigen Beitrag zur Pflege des Raffelespiels (Schule für und Unterricht am Instrument) bekannt.

mehr zu Isolde Jordan und Harald Oberlechner: http://www.psalteria.at


Zither-Absolventen des »Kons«

Bild Andreas Pfeifer Andreas Pfeifer,
Leiter des Ressorts »Ausland« der ORF – TV- Information,
ist wohl der prominenteste Tiroler Zither-Absolvent.

Das Konservatorium in Innsbruck war lange das einzige Institut in Österreich, das die Ausbildung zum Zitherlehrer anbieten konnte. Deshalb war es früher keine Seltenheit, Zitherstudenten aus anderen (Bundes)Ländern anzutreffen. Seit Anfang der 1990er Jahre wurde an folgenden weiteren Konservatorien/Hochschulen die Zither »installiert«: ...
Anton-Bruckner-Privatuniversität (ehemals Brucknerkonservatorium)
Hochschule Mozarteum Salzburg
Joh.Jos. Fux Konservatorium / Graz
Kärntner Landeskonservatorium
Konservatorium der Stadt Wien (momentan kein Zitherstudium mehr möglich)


Liste der bisherigen Zither-Absolventen in Innsbruck

Abkürzungen
IGP HF: Hauptfach Zither im Seminar für Instrumental- und Gesangspädagogik
IGP SPF: Zither als zweites Instrument (Schwerpunktfach)
KF: Konzertfach

Gertrud Wedel geb. Scheucher (IGP HF 1977)
Erna Bodner geb. Kronberger (IGP HF 1978) - Lehrerin in Osttirol
Franz Pircher (IGP HF 1979) - Lehrer in Nordtirol (bis 2006)
Johanna Steinberger geb. Senetzko (IGP HF 1979) - Lehrerin in Salzburg, bis 2005 an der Universität Mozarteum Salzburg
Doris Döbereiner geb. Tutzer, in erster Ehe Kerer (IGP HF 1979) - Lehrerin für Blockflöte an der Hochschule für Musik und Theater in München
Ursula Frank (IGP HF 1980) - Lehrerin in Bayern
Brigitte Fuchs geb. Resch (IGP HF 1982) - Lehrerin in Oberösterreich
Manfred Mingler (IGP HF 1984) - Lehrer in Innsbruck
Wilfried Scharf (IGP HF 1985) - Lehrer an der Anton-Bruckner-Privatuniversität in Linz
Harald Mülleder (IGP HF 1986) - Lehrer in Vorarlberg (bis 2006)
Ulrike Ehe (IGP HF 1986)
Harald Oberlechner (IGP HF 1987) - Lehrer am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck und an der Universität Mozarteum in Salzburg
Doris Stöckl geb. Ager (IGP HF 1988)
Peter Nachbaur (IGP HF 1989) - Lehrer in Liechtenstein
Ursula Kramer geb. Brandstetter (IGP HF 1989) - Lehrerin in Linz
Andreas Pfeifer (IGP HF 1989) - Wien (ORF – Auslands-Chef)
Johanna Zass (IGP HF 1990) - Lehrerin in Nordtirol
Luzia Richter geb. Fink (IGP HF 1990) - Lehrerin in Vorarlberg und im Allgäu
Margit Ploner geb. Nagler (IGP HF 1991) - Lehrerin in Südtirol
Isolde Jordan (IGP HF 1991+ KF 1992) - Lehrerin am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck und am Mozarteum/Standort Innsbruck
Gertrud Greiner-Kaufmann (IGP HF 1991) - Lehrerin in Vorarlberg
Johanna Buchegger geb.Stockinger (IGP HF 1992) - Lehrerin in Nordtirol
Andrea Pircher-Leiter (IGP HF 1993) - Lehrerin in Südtirol
Barbara Nöckler geb. Rabanser (IGP HF 1993) - Lehrerin in Nordtirol
Christine Aigner geb. Perniza (IGP HF 1994) - Lehrerin in Nordtirol
Gisela Klement (IGP HF + KF 1994) - Berlin
Florin Pallhuber (IGP HF 1995) - Lehrer am Claudio Monteverdi Konservatorium - Hochschule für Musik in Bozen
Gernot Niederfriniger(IGP HF 1995) - Lehrer in Südtirol
Astrid Einspinner geb. Zimmerbauer (IGP HF 1995) - Oberösterreich (Pharmareferentin)
Christian Haidinger-Greifeneder (IGP HF 1995) - Lehrer in Oberösterreich
Elisabeth Schöringhumer geb. Augdoppler (IGP HF 1996) - Lehrerin in Oberösterreich
Stefan Brandstätter (IGP HF 1996) - Lehrer in Nordtirol
Pepi Leitner (IGP HF 1996) - Lehrer in Südtirol
Doris Matula geb. Bobos (IGP HF 1996) - Lehrerin in Vorarlberg
Ursula Wex (IGP SPF 1996) - Wien (Cellistin bei den Wiener Philharmonikern)
Helga Hochstöger geb. Huber (IGP HF 1997 + KF 2000) - Lehrerin in Nordtirol
Klaus Hochschwarzer (IGP HF 1998) - Lehrer in Nordtirol
Martina Rabl (IGP SPF 1998) - Lehrerin in Nordtirol
Leonie Staller (IGP HF 1998 +KF 2003) - Lehrerin in Osttirol
Michael Gapp (IGP HF 1999 + KF 2004) - Lehrer in Nordtirol
Elisabeth Stadler (IGP HF 2000) - Lehrerin in Salzburg
Martin Mallaun (KF 2000) - Lehrer in Nordtirol
Eduard Giuliani (IGP HF 2001) - Lehrer in Nordtirol
Reinhilde Gamper (IGP HF 2002) - Lehrerin in Südtirol
Brigitte Hochrainer (IGP HF 2002) - Lehrerin in Nordtirol nach Studienaufenthalt in Pakistan
Sabine Schgör (IGP HF 2002) - Lehrerin in Südtirol
Monika Prantl (IGP HF 2002 + KF 2005) - Lehrerin in Nordtirol und Bayern
Christine Brandstätter (IGP HF 2003) - Lehrerin in Salzburg
Christiane Sommer (KF 2004) - Lehrerin in Kärnten und Graz, hier am Joh.Jos. Fux Konservatorium (bis 2007)
Sabine Ganitzer (IGP HF 2005) - Lehrerin in Salzburg und Bayern
Wolfgang Schipflinger (IGP HF 2005) - Lehrer in Nordtirol
Elvira Schlegelmilch (KF 2005) - Lehrerin in Bayern
Regina Frank (KF 2005) - Lehrerin in Bayern
Mariluise Jordan (IGP HF 2007) - Salzburg (Kindergartenpädagogin)
Sabine Laimböck (IGP HF 2008) - Nordtirol (Kindergartenpädagogin)
Susanne Bachler (KF 2009) – Innsbruck (Kindergartenpädagogin)
Angelika Klingler (KF 2010) – Studentin an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck
Melanie Pichler (KF 2013) - Lehrerin in Südtirol
Maria Gärtner (IGP HF 2014) - Lehrerin in Nordtirol
Fabian Steindl (IGP HF 2015) - Lehrer in Nordtirol und Salzburg
Christian Bitschnau (KF 2017) - Informatiker in Innsbruck und Lehrer in Vorarlberg
Stefanie Heinz (KF 2018) - Lehrerin in Südtirol
Magdalena Pedarnig (IGP HF 2018) - Lehrerin in Nordtirol


Zither-Studenten am »Kons«

Bild Daren Thimm Daren Thimm,
seit dem Schuljahr 2018/19 am Kons

Zur Zeit befinden sich am Tiroler Landeskonservatorium zwei Studierende in der IGP 1 - Ausbildung (Ulrike Weissacher und Theresa Wopfner), es gibt zwei Konzertfach-Studenten (Daylen Thimm und Rita Zehentner), zwei Zitheristi im Vorbereitungsstudium (Johanna Krimbacher und Daren Thimm), eine Musikgymnasiastin (Elisabeth Kirchmair) und einen außerordentlich Studierenden (Hans Knauer).

Rita Zehentner belegt zusätzlich zum Konzertfach den Volksmusiklehrgang.


Universität Mozarteum Standort Innsbruck

IGP1 - Studium am MOZ Innsbruck
Schulmusik - Studium am MOZ Innsbruck

siehe Konservatorium, Studium neu


Universität Mozarteum Salzburg

Bild Mozarteum weitere Salzburg-Impressionen

 

Zitherstudium am MOZ Salzburg

 

IGP 1 - Studium - altes und neues Modell

Das IGP 1 - Studium für Volksmusikinstrumente (Instrumental- und Gesangspädagogik, achtsemestrig, endet mit dem Bakkalaureat) besteht in Salzburg ca. seit dem Jahr 2000. Ursprünglich war das Studium dahingehend organisiert, dass das Hauptfach - normalerweise ein Instrument - aus zwei Instrumenten bestand. Wählbar war eine beliebige Zweierkombination aus Hackbrett, Diatonischer Harmonika und Zither.
Seit dem Schuljahr 2009/2010 wird dieses Modell ersetzt durch ein »Vollstudium« für die oben genannten Instrumente. Man muss sich als angehender Student also für ein Hauptfach entscheiden, eine Aufnahmeprüfung in diesem Hauptfach (und in Klavier und Theorie) absolvieren und spätestens ab dem dritten Semester einen Schwerpunkt belegen (ein beliebiges zweites Instrument - Vorkenntnisse vonnöten! - z.B. Klavier, Gitarre, Klarinette, Hackbrett, Schlagzeug … oder ein Fach wie z.B. Elementare Musikpädagogik, Chorleitung oder neue Medien u.a.).

 

IGP 2 - Studium - das Masterstudium

Darüber hinaus gibt es seit 2005 am Mozarteum das IGP 2 - Studium für Zither. Wer also nach seinem IGP 1 - Studium noch Lust hat, weiter Zither zu studieren, kann in Salzburg Master werden, egal, wo er/sie vorher den Bachelor (IGP 1) erworben hat. In IGP 2 ist kein zweites Instrument zu belegen, das Studium ist viersemestrig, neben der Überprüfung der instrumentalen und pädagogischen Fähigkeiten gilt es, am Ende des Studiums eine Diplomarbeit abzuliefern.

 

A1/A2 - Studium

Außerdem kann man in Salzburg mit der Zither als Hauptfach Schulmusik studieren, das heißt den Ausbildungsweg zum Gymnasiallehrer für Musik und ein zweites Fach (zweites Lehramt) einschlagen. Statt des zweiten Lehramstsstudiums kann A1 mit Instrumentalmusikerziehung (A2) gekoppelt werden. Das kombinierte Masterstudium A1 / A2 befähigt dann zusätzlich zum Unterricht an Musikschulen.

 

In Salzburg - mit der Zither mögliche Studienrichtungen - Übersicht

Instrumentalpädagogik 1 IGP 1   Ausbildung zum Instrumentalpädagogen, also zum Musikschul-Zitherlehrer; Voraussetzungen: sehr gutes Zitherspiel, elementares Klavierspiel, pädagogische Eignung; musiktheoretische Kenntnisse; achtsemestrig; Bachelorstudium. Zither kann als Hauptfach oder Zweitfach belegt werden.

Instrumentalpädagogik 2 IGP 2   vertiefende Ausbildung zum Instrumentalpädagogen; Voraussetzung: abgeschlossenes IGP 1 - Studium Zither; viersemestrig; Masterstudium.

Schulmusik A1  
Ausbildung zum Gymnasiallehrer, nur kombiniert mit zweitem Lehramtstudium bzw. kombiniert mit A2 möglich, Voraussetzungen: gutes Zitherspiel, gutes Klavierspiel, Gesang, musiktheoretische Kenntnisse, pädagogische Eignung; achsemestriges Bachelorstudium + viersemestriges Masterstudium (NEU! Seit 2014).

Instrumentalmusikerziehung A2   instrumentale Vertiefung, kombiniert bzw. nach A1-Studium, befähigt außerdem zum Unterricht an Musikschulen (wie IGP1-Studium), Voraussetzungen: sehr gutes Zitherspiel, zweites Instrument, pädagogische Eignung. Zither kann als 1. oder 2. Hauptfach belegt werden (NEU! Seit 2014).

 

Nähere Infos zu den Studien

IGP 1   Anmeldefrist Mitte April, Aufnahmeprüfung Mitte Juni; nach oben keine Altersbegrenzung, Mindestalter 17 Jahre; ohne Matura möglich.

IGP 2   Anmeldefrist Mitte April, Aufnahmeprüfung Mitte Juni; ohne Matura möglich.

A1 / A2   Anmeldefrist 11. Jänner, Aufnahmeprüfung Anfang Februar; Matura Voraussetzung.

Kosten   IGP 1, IGP 2 und A1 / A2 - Studien sind - weil Universitätsstudien - kostenfrei.

Aufnahmeprüfungs-Bestimmungen_MOZ (PDF-Datei)

 

Kontakt / Anmeldung

harald.oberlechner@psalteria.at.

Universität Mozarteum Salzburg
Abteilung für Musikpädagogik
Mirabellplatz 1, A-5020 Salzburg
Tel.: 06198 / 3126, evelyn.veichtlbauer@moz.ac.at
www.moz.ac.at

 

Zither-Pädagogen am MOZ Salzburg

Bild Harald Oberlechner Harald Oberlechner

Johanna Steinberger, eine der ersten Innsbruck-Zither-Absolventinnen, hat den Einzug der Zither in die Universität Mozarteum Salzburg in den 1990er Jahren initiiert. Seit dem Schuljahr 2005/06 hat Harald Oberlechner den Lehrauftrag für Zither inne.

 

Zither-Absolventen am MOZ Salzburg (seit 2005/06)

Silvia Reith-Höfer (IGP 2, 2006) - unterrichtet in Salzburg und Oberösterreich
Christina Maurer (IGP 1, 2010 und IGP 2, 2013) - unterrichtet in Salzburg
Johannes Rohrer (IGP 2, 2011) - unterrichtet in Graz am Joh.Jos.-Fux-Konservatorium
Sabine Ganitzer (IGP 2, 2011) - unterrichtet in Salzburg und Bayern (Hauptschule und Musikschule)
Richard Huber (IGP 1, 2012) - unterrichtet in der Steiermark
Bernadette Ober (IGP 1, 2013) - unterrichtet in Salzburg und Oberösterreich
Antonia Grauvogl (IGP Zither als Zweitfach, 2014) - unterrichtet in Bayern
Anita Költringer (IGP 1, 2014) - unterrichtet in Salzburg
Claudius Wechs (IGP Zither als Zweitfach, 2016) - unterrichtet in Bayern
Sonja Moshammer (IGP 1, 2016) - unterrichtet in Oberösterreich
Ursa Matjasec (IGP 1, 2016)
Janja Brlec (IGP 2, 2017) - unterrichtet in Slowenien

 

Zither-Studenten am MOZ Salzburg

Bild    Zitherstudierende der Musikuniversität Mozarteum Salzburg

Derzeit befinden sich bei Harald Oberlechner am Mozarteum zwei Studierende in der IGP 1- Ausbildung (Monika Rozej und Fabian Eicke), ein Studierender im IGP 2-Sudium (Fabian Steindl), eine Studierende im A1-Studium (Magdalena Huber) und zwei Zitheristi im A2-Studium (Toni Mooslechner und Melanie Penker).


Hochschule für Musik
Claudio Monteverdi Konservatorium Bozen

Bild Bozen

 

Zitherstudium in Bozen

 

Didaktik Volksmusik

Unter dem Titel »Didaktik Volksmusik« ist seit 2012 in Bozen ein Bachelor/Master-Studium für Volksmusikinstrumente installiert, das bislang nur von Spielern der Diatonischen Harmonika frequentiert wurde. Seit dem Schuljahr 2015/16 ist dieses Studium - nach Anmeldung von nur einer Studentin (!) - auch mit der Zither möglich. Das sechssemestrige Bachelor-Studium bietet neben den allgemeinen Theoriefächern Unterricht am Haupt- und Zweitinstrument sowie in einigen speziellen praxis-bezogenen Ergänzungsfächer rund um die Volksmusik (Ensemble, Tonsatz, Transkription und Arrangement, Improvisation). Ein viersemestriges Master-Studium schließt an das Bachelor-Studium an.
Voraussetzungen sind - außer dem Zitherspiel - Vorspiel auf einem weiteren Instrument und eine Theorie-Aufnahmeprüfung.

 

In Bozen - mit der Zither mögliche Studienrichtungen - Übersicht

Musikdidaktik mit Wahlschwerpunkt Alpenländische Volksmusik
Bachelorstudium  
Ausbildung zum Instrumentalpädagogen, also zum Musikschul-Zitherlehrer; Voraussetzungen: sehr gutes Zitherspiel, zweites Instrument, pädagogische Eignung, musiktheoretische Kenntnisse; sechssemestrig. Zither kann als Hauptfach oder Zweitfach belegt werden.

Musikdidaktik mit Wahlschwerpunkt Alpenländische Volksmusik
Masterstudium  
vertiefende Ausbildung zum Instrumentalpädagogen; Voraussetzung: abgeschlossenes Bachelorstudium.

 

Nähere Infos zu den Studien

Bachelorstudium  Anmeldefrist Ende April, Aufnahmeprüfung Mitte Mai
http://cons.bz.it/DE/fields/Pages/triennal/dipartimento-di-didattica.aspx

Masterstudium  Anmeldung bis Mitte November
http://cons.bz.it/DE/fields/Pages/Formazione-dei-docenti.aspx

 

Kontakt / Anmeldung

Hochschule für Musik
Claudio Monteverdi Konservatorium Bozen
cons.bz.it

 

Zither-Pädagoge an der Hochschule in Bozen

Bild Florin Pallhuber Florin Pallhuber

Florin Pallhuber unterrichtet seit 2015 am Claudio Monteverdi Konservatorium im Hochschullehrgang Didaktik Volksmusik das Hauptfach Zither sowie praxisbezogene Ergänzungsfächer rund um die Volksmusik.

 

Zither-Studenten an der Hochschule in Bozen

Bild    Stefanie Heinz

Stefanie Heinz ist die erste Absolventin des Bachelor-Hochschullehrganges Didaktik Volksmusik mit Hauptfach Zither.

 



Übersicht über alle Hochschulen und Konservatorien, an denen Zither studiert werden kann:
Tiroler Landeskonservatorium / Mozarteum Standort Innsbruck
Musikuniversität Mozarteum Salzburg
Anton-Bruckner-Privatuniversität Linz
Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt
Joh. Jos. Fux Konservatorium Graz
Hochschule für Musik und Theater München
Claudio Monteverdi Konservatorium Bozen